„7 vs. Wild“ Video Folge 5 – Fritz am Ende

Die fünfte Folge von 7 vs. Wild dürfte für viele Follower der Survival Serie eine kleine Überraschung bringen. Vorjahressieger und Ideengeber Fritz Meinecke kommt tatsächlich bereits an seine Grenzen. Die Episode heißt nicht ohne Grund „Fritz am Ende“.

Der Favorit kommt schon am zweiten Tag ins Wanken

Die Folge 5 von 7 vs. Wild beginnt und endet mit Fritz Meinecke. Im ersten Spot scheint das Leben in Panama für den Outdoor-Spezialisten noch in Ordnung. In den Schlussminuten wird’s dann aber doch emotional. Meinecke scheint nach 24 Stunden in der Abgeschiedenheit nicht nur körperlich bereits am Limit, sondern auch mental an seinem Grenzen angekommen.

Der Matador von 7 vs. Wild gibt offen zu, dass für die Situation nach nur einem Tag allein, etwas beängstigt. Ob die Aussagen am Tag 2 nun schon wirklich ernst zu nehmen sind, oder ob es sich eher um einen Spot handelt, mit dem Spannung aufgebaut werden soll, bleibt abzuwarten.

Für uns deutlich glaubhafter kommen die ersten Selbstzweifel von Sabrina Camlott und Starletnova Antonia rüber. Für die beiden Damen im Teilnehmerfeld wird’s vermutlich in den kommenden Tagen richtig hart. Sabrina Camlott, hat zwar genügend Outdoor-Erfahrung, jedoch ihre bisher Abenteuer nie allein durchgezogen. Starletnova indes war ohnehin als Außenseiterin gestartet, ähnlich wie Twitch-Star Knossi.

Episode ganz im Zeichen der ersten Challenge

Ansonsten steht die fünfte Folge der Survival Show ganz im Zeichen der ersten Tages-Challenge. Alle Teilnehmer sind damit beschäftigt sich einen Pfeil und Bogen sowie ein Schießziel zu bauen. Der Erfolg ist recht unterschiedlich, ohne dass wir an dieser Stelle zu viel vom Ausgang des ersten Wettbewerbes verraten wollen.

Ein ganz „coole“ Lösung hat Jens „Knossi“ Knossalla gefunden, der sich definitiv das wackligste Pfeil- und Bogen-Modell geschaffen hat. Knossi hat die Challenge erfüllt, wobei der Abstand beim Schießen von 20 Zentimeter etwas „komisch“ anmutet.

Wirklich clever verhält sich abermals Jordis. Der Wildcard-Teilnehmer ist auch in der fünften Folge von 7 vs. Wild noch immer richtig gut drauf. Er löst die Aufgabe mit Bedacht und Cleverness. Er bringt seinen Pfeil mehrfach ins Schwarze, wobei er den Abstand Step-by-Step vergrößert. Hat sich Jordis den ersten Tagessieg gesichert?

Persönliche Challenges spielen die 7 vs. Wild Teilnehmer zudem noch immer mit den Kokosnüssen. Die Nahrungssuche und -aufnahme hat so seine Tücken. Knossi hat an Tag 2 in jedem Fall seine erste Nuss vom Baum geholt und geköpft, nachdem er am ersten Tag noch mehrfach kläglich gescheitert war.

Randnotizen zu 7 vs. Wild

Die aktuellen Folgen von 7 vs. Wild sind nur ein Teil der Medaille. Wer Lust und Zeit hat, kann auch ein wenig hinter die Kulissen schauen. Unter „Behind the Scenes“ werden auf Youtube interessantes Hintergrund-Clips zur Survival Serie eingespielt. Es wird zum Beispiel das Medical Team vorgestellt, welches im Notfall eingreift.

Des Weiteren gibt’s verschiedene andere Youtuber, die 7 vs. Wild Serie aktiv mit Kommentaren und Beurteilungen begleiten. Sehr interessant sind aus unserer Erfahrung die Clips vom Youtube-Biologe Wolfgang Dibiasi, dessen Spezialgebiet giftige Pflanzen und Tiere sind.

Dibiasi ist es zum Beispiel auch, der für das ständige Unwohlsein von Sascha die Erklärung hat. Sascha hat sein Lager ausgerechnet unter den zwei giftigsten Bäumen der Welt aufgeschlagen.

“7 vs. Wild” Video Folge 5

“7 vs Wild” Panama 2022 – alle Folgen und Videos