Twitch Streamer lehnt Millionen Dollar Gambling Deal ab

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Online Streaming zu einem profitablen Business geworden ist. In letzter Zeit konnten wir vermehrt Streamer:innen und Prominente dabei beobachten, wie diese ebenjene Partnerschaften mit Streaming Plattformen, Online Casinos und Casino Spiel Anbietern eingehen.

Vor Kurzem bestätigte Twitch Streamer Trainwreck seinen monatlichen Verdienst von einer Million Dollar durch seine Partnerschaft mit Stake.com. Stake.com ist eines der bekanntesten und beliebtesten Krypto Casinos der Gambling Industrie. Der Streamer Trainwreck ist bekannt für das Streamen von Online Casino Content und für das Spielen von außerordentlich hohen Einsätzen.

Mizkif GirlsDennoch gibt es auch Twitch Streamer:innen, die auf das Angebot der Gambling Partnerschaften nicht eingehen wollen. Ein Beispiel: Mizkif, ein extrem populärer Twitch Streamer und Inhaber von OTK Media, lehnt eine solche Partnerschafft bewusst ab. Eine mit Namen unbekannte Firma bot ihm einen Stundenlohn von 35.000 Dollar für die Promotion von Gambling Inhalten an. Mizkif, mit bürgerlichem Namen Matthew Rinaudo, hat Millionen von Follower:innen und Sponsorenverträge mit den Industrieriesen Mountain Dew und Gatorade. Matthew und seine Firma sind in Austin, Texas ansässig. Mizkif streamt Gaming Content und interagiert mit seiner Fanbase auf dem Streamingdienst Twitch. Bekannte Streamergrößen, wie Emiru und Esfand, nehmen regelmäßig an seinen Streams Teil.

Mizkif lehnte den Gambling Deal aufgrund seiner moralischen Bedenken bezüglich der Werbung von Gambling Anbietern und Inhalten ab. Auch die Notwendigkeit für den Deal nach Kanada umzuziehen kam für den Streamer nicht in Frage.

Weiterhin lehnte er den Deal der Online Casino Webseite aufgrund seiner Vorbildfunktion ab. Mizkif erklärte, dass seine treue Fanbase größtenteils aus jungen Leuten, welche durch diese Art der Werbung beeinflusst werden könnten, besteht. Auch möchte er aufgrund des Risikos der Spielsucht keine Werbung für Gambling Anbieter machen. Für ihn stehen seine Follower:innen und deren Vertrauen an erster Stelle.

Mizkif selbst veröffentlichte die genauen Zahlen und Inhalte des Deals in seinem YouTube Video mit dem Titel „The Puppets of Online Gambling“. Wie bereits oben aufgeführt, soll die unbekannte Gambling Webseite dem Streamer 35.000 Dollar pro Stunde angeboten haben. Trotz der hohen Summe nahm Mizkif das Angebot aufgrund seiner persönlichen Überzeugungen nicht an. In Zukunft wird sich zeigen, ob er sein Versprechen hält oder letztendlich einen solchen Deal annimmt.