Die Woche auf Twitch – Wok-WM, Knossi und Corina Kopf

Wok-WM, Knossi und Corina Kopf – Auch in dieser Woche gibt es wieder einiges Berichtenswertes aus der Video-Welt der Twitch Streamer. Wir haben in den News drei Schlagzeilen aufgegriffen.

Twitch Team erstmals bei Wok-WM am Start

Pro7 legt die Wok-WM neu auf. Die Show ist am 12. November im TV live zu sehen. Erstmals wird dabei ein Vierer-Team aus bekannten Twitch-Streamern am Start sein. Angeführt wird die Regie der Streamer von MontanaBlack.

knossi-dschungelcamp
Bald auch im Dschungelcamp? – Jens Knossalla. Bild: Twitter.

Der Twitch-Star aus Buxtehude nimmt zudem Knossi, Trymacs und Unsympathisch.TV mit in die Fernsehshow. Wer das Quartett kennt, weiß dass die vier antreten, um die Wok-WM 2022 zu gewinnen.

Was ist die Wok-WM eigentlich? Erfunden hat das Spektakel Stephan Raab. Die Weltmeisterschaften wurden von der TV-Ikone zwischen 2003 und 2015 insgesamt 15 Mal veranstaltet. Raab ging es dabei vornehmlich darum, neue sportliche Herausforderungen gegen seinen Rivalen Joey Kelly zu finden.

Bei der Wok-WM fahren die Teilnehmer eine Rodelbahn hinab, jedoch nicht auf einem Schlitten, sondern in einem Wok, mit dem normalerweise gekocht wird. Das Duell Raab vs. Kelly hat übrigens immer ein Dritter gewonnen, Rennrodler Georg Hackl.

Die Teilnahme der Twitch Stars in der Pro7 Show zeigt, dass die Synergien zwischen dem Streaming-Kanal und dem klassischen Fernsehprogramm immer größer werden.

Knossi hat eine Herausforderung gerade hinter sich

Für Jens „Knossi“ Knossalla ist die Wok-WM die zweite große Herausforderung in Folge. Der Streamer hat vor wenigen Tagen am Survival Event von Fritz Meinecke teilgenommen. Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von „7 vs. Wild“ sind abgeschlossen.

Noch nicht ist nicht bekannt wie lange Knossi allein in der Wildnis „überlebt“ hat. Die Teilnehmer haben eine Geheimhaltungsvereinbarung unterschrieben. Noch ist nicht klar, wann die Ausstrahlung der Episoden beginnen wird. Geplant ist der Start im November oder im Dezember.

„7 vs. Wild“ ist die verschärfte Form vom RTL-Dschungelkamp. Die Teilnehmer werden im Dschungel abgesetzt und bleiben dort komplett für sich allein. Es gibt kein Kamera-Team. Jeder Kandidat filmt sich selbst und darf sich maximal 500 Meter vom Absetzpunkt entfernen.

Während der Tage sind mehrere Challenges zu erfüllen. Der Teilnehmer, der a) durchhält und b) die meisten Punkte gesammelt hat, kann sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. Hat Knossi das Geld schon auf seinem Konto? Nur er selbst weiß es.

Ziemlich klar ist übrigens, dass „7 vs. Wild“ in Panama gedreht wurde. Die Information wurde anhand der Geodaten geleakt.

Streit um Glücksspiel-Beschränkung nimmt kein Ende

Corina Kopf
Bild: Twitter.

Twitch plant das Glücksspiel-Angebot ab Mitte Oktober zu beschränken. Die Nachricht hat vor wenigen Tagen für heftige Diskussionen gesorgt. Das Pro und Contra unter den Twitch Streamer und den Fans reist nicht ab.

Viele Glücksspiel-Gegner feiern die Einschränkungen. Corinna Kopf, eine der erfolgreichsten Slot-Streamerinnen der Szene, spricht sich klar gegen die neuen Regeln aus.

Die 26jährige fürchtet, dass die Glücksspiel-Beschränkung erst der Anfang ist. Bald dürfe man gar nichts mehr, beispielsweise keinen Alkohol im Stream mehr trinken und auch keine Zigaretten mehr rauchen. Corinna Kopf: „Alle sind so verweichlicht heute.“

Corina Kopf hat auf Twitch als Fortnite Spielerinnen begonnen, widmet sich aber seit längerer Zeit ausschließlich nur noch Slots. In den letzten 30 Tagen landete sie in der Sektion „Slots“ auf dem sechsten Platz der meistgesehenen Streamer. Corina Kopf hat mittlerweile über eine Million Follower.